Trainieren Sie Ihren Hund mit diesen einfachen Tipps

Ein häufiges Haustier unter vielen Menschen sind Hunde. Hunde sind großartige Hausgenossen, da sie sehr liebenswert und verspielt sind. Hunde können für jeden ein großartiges Haustier sein, wenn sie richtig trainiert werden. Nutzen Sie die Ratschläge im folgenden Artikel, wenn Sie Hilfe bei der Ausbildung Ihres Hundes benötigen.

Hunde sollten ihr ganzes Leben lang weiter trainiert werden. Viele Besitzer denken, dass ein Hund, wenn er einmal trainiert ist, für immer trainiert ist. Dies ist einfach nicht wahr. Tägliche Verstärkung, indem Sie Ihren Hund an einfache Befehle erinnern, ihn neuen Menschen aussetzen und ihm positive Verstärkung geben, ist wichtig. So bleibt Ihr Hund gut erzogen und kann ein glückliches Familienmitglied bleiben.

Mit Ihrem Hund spazieren zu gehen bedeutet, Ihren Hund zu führen. Ihre Rolle in dieser Situation besteht darin, das Rudel zu führen, daher sollte von Ihrem Haustier erwartet werden, dass es einen halben Schritt hinterherläuft. Sie werden Ihrem Haustier Vertrauen einflößen, wenn es weiß, dass Sie das Rudel führen und die Entscheidungen treffen. Es ist weniger wahrscheinlich, dass es versucht, wegzulaufen oder beim Laufen abgelenkt zu werden.

Halten Sie Ihrem Hund immer frisches Wasser zur Verfügung, wenn er mit einer Kiste trainiert wird. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ohne Unordnung zu machen, besteht darin, die Kiste mit einer Kaninchenwasserflasche auszustatten. Befestigen Sie sie einfach mit der Spitze nach innen an der Außenseite der Kiste. Ihr Hund wird schnell lernen, aus der Kiste zu trinken.

Wenn Sie Ihren Hund trainieren, wiederholen Sie keine Befehle immer und immer wieder, damit der Hund gehorcht. Anstatt Ihrem Hund beizubringen, zu tun, was Sie sagen, geben Sie ihm durch die Wiederholung desselben Befehls, wenn Ihr Hund nicht zuhört, eine Haltung der Gleichgültigkeit. Geben Sie Ihre Befehle einmal fest und bestehen Sie darauf, dass der Hund tut, was Sie sagen.

Sobald Ihr Haustier in der Lage ist, die Trainingseinheiten zu durchlaufen, werden Sie die Zügel etwas lockern können. Das Gleichgewicht zwischen Freiheit und Gehorsam wird Ihrem Hund ein zufriedenstellendes Leben ermöglichen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht gleich zu viel Freiheit gewähren, sonst kann es zu einem Rückfall kommen.

„Lass es!“ sollte eines der ersten Kommandos sein, die ein Welpe lernt

Dieses Kommando weist ihn an, einen Gegenstand loszulassen und wegzugehen. Sie können für ihre Sicherheit sorgen und sie davon abhalten, Wertgegenstände zu zerstören, indem Sie ihnen beibringen, diesem einfachen Befehl zu gehorchen.

Vermeiden Sie aggressive Hundetrainingstechniken wie das „Rollen“. Hunde sind domestizierte Haustiere, keine wilden Rudeltiere, daher ist es trotz der Ratschläge gewisser Fernsehpersönlichkeiten unwirksam, einen Hund wie einen Wolf zu behandeln. Aggressives Training erweckt kein Vertrauen und keine Loyalität, die beide für eine erfolgreiche Hundeerziehung unerlässlich sind.

Die Trainingsstunden sollten kurz gehalten werden. Wenn Ihr Hund sich nicht langweilt, wird er ein besserer Trainingspartner sein. Wenn Sie einen ganzen Tag lang trainieren wollen, dann sorgen Sie dafür, dass Sie Ihrem Hund genügend Pausen einräumen, damit er sich etwas entspannen kann, bevor er sein Trainingsprogramm fortsetzt.

Fördern Sie die Kooperation Ihres Hundes beim Training, indem Sie gutes Verhalten belohnen. Hunde reagieren auf einen ruhigen, selbstbewussten Führer, der Respekt verdient. Wenn Ihr Hund auf Kommandos reagiert, belohnen Sie ihn mit Spiel oder Futter, und achten Sie darauf, dass Sie sowohl einfache als auch schwierigere Kommandos belohnen, um sein Selbstvertrauen zu stärken.

Der beste Weg, Ihren Hund zu trainieren, ist die Verwendung verschiedener Stimmlagen. Jeder Befehlstyp sollte einen anderen Tonfall verwenden. Stehen Sie fest und seien Sie bei der Verwendung von Befehlen scharf. Verwenden Sie lautere Töne für Korrekturen, und verwenden Sie Ihren natürlichen Ton, wenn Sie Lob aussprechen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Hunde ein gewöhnliches Haustier für Menschen sind. Hunde sind verspielt, liebenswert und sind großartige Begleiter. Wenn sie richtig trainiert werden, sind Hunde gute Haustiere für jedermann. Wenn Sie sich an die Ratschläge aus diesem Artikel erinnern, dann wird Ihr Hund richtig trainiert und ein liebenswerter Begleiter für Sie sein.

bitte hier ein share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin