Vorsicht antik – wertvolles Mobiliar sicher transportieren

Jeder Umzug ist mit Risiken verbunden, vor allem wenn antike Möbel transportiert werden sollen, ist die Gefahr groß, dass diese beschädigt werden. Neben einer sorgfältigen Hand sollte auch eine erfahrende Hand bei einem Umzug beteiligt sein.

Der sichere Umzug in die neuen vier Wände

Heute wird für einen Umzug oft ein Unternehmen angeheuert. Ein Umzugsunternehmen hat nicht nur die nötige Erfahrung um den Transport von Möbeln sicher zu gestalten, sondern ist auch in puncto Planung besser organisiert, da ein solcher Umzug zur Tagesaufgabe gehört. Aber alternativ spricht nichts dagegen den Umzug auch alleine zu meistern, vor allem wenn die nötige Zeit hierfür gegeben ist.

Umziehen ohne Schäden

Das Wichtigste beim Umzug: Ganz viele Hände, die helfen und sichere Transportmöglichkeit. Für einen großen Umzug können unterschiedliche Transportfahrzeuge angemietet werden. Diese sind in der Regel mit unterschiedlichen Befestigungsmöglichkeiten im Frachtraum ausgestattet. Diese sollten auch genutzt werden, um den sicheren Transport von antiken Möbelgegenständen zu gewährleisten. Als kleines „Polster“ bieten sich vor allem Säcke mit Kleidung an, diese können zum Schutz der Möbel dienen. Ein sicherer Möbeltransport und Umzug ist auf jeden Fall möglich, man muss alles nur in Ruhe angehen und darauf Achten, das mit den Gegenständen sorgfältig umgegangen wird.

Wer sich aber nicht sicher ist, ob der Umzug alleine ohne Schäden erfolgen kann, der sollte ein Umzugsunternehmen in Erwägung ziehen. Das Umzugsunternehmen bringt nicht nur den eigenen Transporter mit, sondern auch erfahrene Mitarbeiter, die genau wissen, wie man mit Antiken Möbel umzugehen hat. Um Sicherheit über die Gesamtkosten zu erhalten, stellen Sie einfach eine Anfrage beim nächsten Umzugsservice. Oft wird ein pauschales Angebot gemacht und dann steht die Überlegung im Raum, ob das Geld für ein Umzugsunternehmen in die Hand genommen wird oder „Beschädigungen“ riskiert werden.

bitte hier ein share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin